Dienstag, 8. Juli 2014

4 Wochen Babyglück

Ende letzter Woche besuchte uns die Schwiegermama für zwei Nächte und half ein bisschen mit dem Haushalt und dem Kind. Es war eine schöne Veränderung des Alltagstrotts und die Kleine war bis kurz vor ihrer Abreise auch der reinste Engel. Außerdem haben wir sie zum ersten Mal gebadet, wovon sie total fasziniert war, und ich war mal wieder einen ganzen Tag allein mit ihr. Nach fast einer Stunde Geschrei hat sie sich beruhigt und noch einige Stunden bei mir im Tuch geschlafen. So ein ganzer Tag mit ihr ist auch sehr schön... Jetzt aber mal zur richtigen Liste :-)

Vier Wochen Baby sein
Daten: 4520 Gramm, ca. 56 cm
Lieblingsbeschäftigung: Auf Papa oder Mamas Brust liegen und herumschauen. Dabei hebe ich schon mal einige Sekunden den Kopf, drehe ihn herum oder versuche, mich zur Seite zu schieben.
Lieblingsspiel(zeug): Mein Mobile und die Wärmelampe über dem Wickeltisch sind sooo interessant. Die würde ich mir am liebsten ständig ansehen, wenn ich nicht so schnell einschlafen würde.
Das ist neu: Es kommen die ersten zaghaften Brabbellaute und ich habe jetzt auch schon mal im wachen Zustand gelächelt - Mama hat dann ganz komische Geräusche gemacht... Außerdem habe ich mein erstes Bad genommen und fand es sooo toll, dass wir das von nun an mehrmals pro Woche machen werden.
Darauf bin ich stolz: Meine Finger finden schon sehr zuverlässig den Weg in den Mund! Schmeckt auch viel besser als so ein Plastik-Nuckel.
Bei Papa im Tragetuch ist es sooo schön warm *schnarch*

Vier Wochen Mama sein
Neue Erkenntnisse: Irgendetwas hilft immer. Sie war letzte Woche teilweise sehr viel am Schreien als ich alleine war und ich habe alle Register gezogen - die Lösung war am Ende, mit ihr im Tragetuch durch die Wohnung zu laufen und dann eine Stunde zu nähen. Danach hat sie noch zwei weitere Stunden fest geschlafen.
Außerdem hatten wir wieder ganz schöne Stillprobleme. Nach fünf Minuten fing sie plötzlich immer zu weinen an und ihr Magen gluckerte hörbar. Zwei Tage lang ging das so, weshalb sie jetzt auch etwas weniger zugenommen hat als sonst - aber immer noch alles im normalen Rahmen. So ganz glücklich mit dem Stillen bin ich irgendwie immer noch nicht, es läuft immer noch alles nicht so rund.
Dafür fehlt die Zeit: Eigentlich immer noch Nähen, wenn ich es nicht gerade als Trost für sie nutze. Ich wollte doch eigentlich noch ein paar Kombis für die Frida Hosen nähen... Bis ich dazu komme sind die Hosen wohl schon zu klein.
Schreckmoment: Als sie wie am Spieß schrie, legte ich sie auf den Bauch aufs Sofa und ging ins Schlafzimmer, um etwas zu holen. Als ich zurückkam, lag sie schreiend auf dem Rücken! Sie hatte sich das erste Mal gedreht, aber freuen konnte ich mich nicht - das hätte ja auch gut vom Sofa runter passieren können :-/ Jetzt lasse ich sie nur noch allein, wenn sie im Stubenwagen liegt. Und wenn sie sich das nächste Mal dreht kann ich mich dann auch freuen.
Die ersten geschenkten Klamotten werden schon zu klein - ahh!
Der glücklichste Moment: Wenn sie stundenlang auf Papas Brust schläft - sie sind so niedlich zusammen! Und als sie mich zum ersten Mal wach angrinste <3 Hach, ich bin geschmolzen.
Nächte/Schlaf: Noch immer schläft sie drei bis vier Stunden, bevor sie im Schlaf zu ächzen beginnt - wir haben nie Geschrei in der Nacht! Wir merken aber auch, dass sie ab fünf Uhr etwas wacher wird; das zeigt uns wahrscheinlich schon ihre spätere Aufstehzeit.
Darauf freuen wir uns: In zwei oder drei Wochen werden wir zum ersten Mal wieder zu den Schwiegereltern fahren und testen, wie sich so in einer fremden Umgebung verhalten wird. Und wenn das gut klappt, können wir im Oktober vielleicht auf einen Kurzurlaub mitfahren. Aber wir werden sehen.
Das macht Mama glücklich: Das zuckersüße Grinsen der kleinen Maus und wie sie schon ganz interessiert ihre Umgebung anschaut.

<3
Im Original stammt diese Idee von Svenja und wird auf diversen anderen Blogs ebenfalls geführt.
So findet ihr mehr Glücksmomente unter anderem bei SonnenblumeLuminiMiss ShivaAnny von Klaras WeltMaladudesignChaos & QueenMama RaupeEin Leben mit dirKullerkindBunter SchmetterlingsgartenPunkelmunkel und Junebugs Creativity.
Ihr macht auch mit? Gerne füge ich auch euch hinzu :)

Kommentare:

  1. Na da war das erste Drehen aber früh. Wahrscheinlich nur ein Zufallstreffer. Hatten wir auch einen recht bald, da war der Zwerg sehr zornig... und dann hat er erst ganz spät mit dem Drehen angefangen...
    Das mit den Stillproblem ist doof - ich hoffe du findest eine Lösung.
    Grüße Sonennblume

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke auch, das war nur Glück :-) Sie hat es danach noch zweimal gemacht, wieder bei ihren Schreianfällen, aber im "normalen" Zustand schafft sie es nicht. Das kommt ja auch noch früh genug. =)

      Löschen